Behandlungsablauf

Unsere ausgebildete und zertifizierte Hundeosteopathin macht beim ersten Termin eine Befundaufnahme Deines Hundes, fragt die Krankengeschichte und Auffälligkeiten ab. Anschließend prüft Sie die Beweglichkeit und die körperliche Leistungsfähigkeit Deines Hundes. Das Ziel unserer Osteopathin ist es, die gestörten Funktionen des Organismus wieder herzustellen, indem die Ursachen von funktionellen Störungen und Schmerzen gefunden und behandelt werden. Der Hund wird ganzheitlich betrachtet:

• Abfrage der Krankengeschichte (Anamnese)
• Äußere Beurteilung des Tieres (Adspektion)
• Beurteilung der Muskulatur (Palpation)
• Analyse des Gangbildes
• Bewegungsanalyse (Gelenkbeweglichkeit)

Abschließend erfolgt die Befundung (Bestimmung der Ursache). Unsere Hundeosteopathin arbeitet mit ihren Händen und beurteilt Stellung, Mobilität und Qualität der Gewebestruktur um Störungen aufzuspüren und zu therapieren. Auf dieser Basis wird ein Behandlungsplan erstellt, der individuell auf Deinen Hund und seinen Fähigkeiten abgestimmt ist.